Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Verlagsvertreter Süd

Gruppe vergrößert sich

Am 29. und 30. November traf sich die Arbeitsgemeinschaft Verlagsvertreter in Baden-Württemberg in Achern zu ihrer 46. Jahrestagung. Dabei wurde beschlossen, die AG auch auf Bayern auszuweiten.

Die Arbeitsgemeinschaft Verlagsvertreter Süd sei die einzige, bereits seit mehreren Jahrzehnten bestehende Interessengruppe, die innerhalb eines Landesverbandes des Börsenvereins existiert, so Mathias Gross, Sprecher der AG.

Die 20 anwesenden Kollegen haben auf der Jahrestagung beschlossen, die Arbeitsgemeinschaft Verlagsvertreter Süd auch auf Bayern auszuweiten. Unterstützt wird die neue AG von den beiden Landesverbänden des Börsenvereins, deren Vertreterinnen Reinhilde Rösch (Landesverband Baden-Württemberg) und Rebecca Klöber (Landesverband Bayern) als Gäste und Referenten an der Tagung teilnahmen.

Ein weiterer Schwerpunkt der Tagung sei die praktische Arbeit mit VLB-TIX im Alltag von Buchhändlern und Verlagsvertretern gewesen, heißt es in einer Mitteilung. Bereits 2014 und 2016 fanden Schulungen zu VLB-TIX durch die MVB bei den Jahrestagungen statt. Die Möglichkeiten, die VLB-TIX im buchhändlerischen Alltag als Arbeitserleichterung bieten soll und kann, würden von den Verlagsvertretern durchweg positiv gesehen. Kollegen, die sich schon intensiv mit VLB-TIX beschäftigt haben, demonstrierten den Anwesenden, wie man etwa eine individuelle elektronische Vorschau vor einem Vertreterbesuch erstellt und zeigten weitere praktische Beispiele, fasst die Presseinformation zur Jahrestagung zusammen.

Allerdings habe sich aus Sicht der anwesenden Verlagsvertreter in der täglichen Praxis gezeigt, das VLB-TIX bis heute noch nicht wirklich und vor allem nicht flächendeckend im Buchhandel angekommen sei. Buchhändler und Vertreter, die bereits mit VLB-TIX gearbeitet haben, würden die Handhabung oft als viel zu umständlich und enorm zeitaufwändig empfinden. Viele Schnittstellen zwischen VLB-TIX, Warenwirtschaftssystemen und Vertreter-Bestellsystemen funktionieren (noch) nicht zufriedenstellend. Verbesserungsvorschläge von Verlagsvertretern seien bisher nur zum Teil berücksichtigt worden. Um die Situation zu verbessern, "bedarf es einer ehrlichen und offenen Kommunikation zwischen allen Beteiligten, auch und gerade über die Probleme, die viele Anwender mit VLB-TIX haben. Gerne steht dazu die Arbeitsgemeinschaft Verlagsvertreter Süd zur Verfügung", so Mathias Gross.

Die nächste Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft  findet vom 28. bis 29.11.2018 in Bayern statt (der genaue Tagungsort wird noch bekannt gegeben). Kontakt ist jederzeit möglich über die Landesverbände Baden-Württemberg und Bayern oder über den Sprecher der AG, Mathias Gross (gross.mathias@dtv.de).

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben