In eigener Sache: Buchjournal 6/2017 erschienen

Ishiguro, Harris und Zeh

Das neue Buchjournal porträtiert den Literaturnobelpreisträger Kazuo Ishiguro, stellt den neuen historischen Politthriller von Robert Harris vor und gibt mit einer Leseprobe einen Einblick in Juli Zehs aktuelle Gegenwartskritik. Weiter finden sich Geschenkideen für Weihnachten und Lesetipps für lange Winterabende.

© MVB

"Was vom Tage übrig blieb" (Blessing / Hörbuch bei Random House Audio) hat ihn berühmt gemacht. Sechs Romane und diverse Kurzgeschichten, Drehbücher und Liedtexte später hat er nun die höchsten Weihen des Literaturbetriebs empfangen: Kazuo Ishiguro gehört seit Oktober zum Kreis der Nobelpreisträger. Warum er für diese Auszeichnung prädestiniert ist, zeigt das Kundenmagazin Buchjournal in der Titelgeschichte seiner aktuellen Ausgabe. Die Redaktion erläutert, wie es dem 63-jährigen Briten mit japanischen Wurzeln immer wieder gelingt, in seinen Werken existenzielle Fragen mit Lesevergnügen zu verbinden, und warum man sich nicht mit den populären Verfilmungen seiner Bücher begnügen sollte.

Ishiguros Landsmann Robert Harris war BBC-Journalist, als er 1988 eine Dokumentation über die Münchner Konferenz von 1938 drehte, bei der die Abtretung des Sudetenlands durch die Tschechoslowakei an Deutschland vorerst den Krieg in Europa abgewendet hat. Seither hat ihn das Thema nach eigenen Angaben nicht mehr losgelassen. Doch erst jetzt, knapp 30 Jahre später, hat er den historischen Stoff in seinem neuen Polit-Thriller "München" (Heyne) verarbeitet. Das Buchjournal erklärt, warum den Schriftsteller vergangene Begebenheiten faszinieren und wie er aus der Kombination von Fakten und Fiktion regelmäßig spannende Literatur entstehen lässt. Eine nicht unerhebliche Rolle spielt dabei ein altes Pfarrhaus.

Statt in die Vergangenheit blickt Juli Zeh mit ihrem Roman "Leere Herzen" (Luchterhand / Hörbuch bei Der Hörverlag) in die nahe Zukunft: Deutschland im Jahr 2025. Das Ergebnis ist eine scharfe Analyse der Gegenwart. Mit der Geschichte um eine Firma, die Selbstmordattentäter an interessierte Abnehmer vermittelt, hält sie uns den Spiegel vor und spürt den verloren gegangenen Werten und Idealen unserer Gesellschaft nach. Dabei setzt die Autorin große Fragen in Szene: Welche Ideale haben wir noch? Wofür lohnt es sich zu kämpfen und zu brennen? Und vor allem: Wie konnte es überhaupt so weit kommen? Erste Antworten liefert die Leseprobe im aktuellen Buchjournal.

Geschenkideen für den Gabentisch und Leseempfehlungen für lange Winterabende

Wer noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk ist, findet in der letzten Buchjournal-Ausgabe des Jahres jede Menge Inspiration aus ganz unterschiedlichen Bereichen: von üppigen Bildbänden über schöne, originelle und sportliche Kalender für das kommende Jahr bis hin zu Anleitungen für Kreatives zum Selbermachen. Zusätzliche Orientierung bei der Lektüresuche für die Jungen und die ganz Kleinen bietet die aktuelle Ausgabe von Buchjournal Kids & Teens, die derzeit ebenfalls in mehr als 2.500 Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz kostenlos erhältlich ist.

Gleiches gilt für den Buchjournal Lesewinter 2017, der ausreichend Tipps für Bücher, Hörbücher und DVDs bereithält, um die langen Winterabende unterhaltsam zu gestalten. Dazu gibt es in diesem Jahr eine begleitende Plakat-Aktion für den Buchhandel. Poster für die Laden- und Schaufenstergestaltung oder zur Weitergabe an Kunden können kostenfrei bei der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH unter www.mvb-online.de/lesewinter bestellt werden – solange der Vorrat reicht.

Weitere Themen

  • Heißes für die kalte Jahreszeit – aktuelle Neuerscheinungen aus dem Bereich Erotik: "Calendar Girl – Ersehnt" (Ullstein Taschenbuch) von Audrey Carlan, "Tall, Dark & Dangerous" (Heyne) von M. Leighton und "Lange Leine Lust" (Books on Demand) von Knut Koch.
  • Einblick in eine Parallelgesellschaft: Heidi Benneckenstein wuchs unter Neonazis auf, in "Ein deutsches Mädchen" (Tropen) berichtet sie, wie sie als 20-Jährige den Absprung geschafft hat.
  • Hörvergnügen für Kinder: "Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch" (Silberfisch) von Andreas Steinhöfel, "Die Fuchsbande – Band 5: Das geheimnisvolle Geschenk" und "Band 6: Das gerupfte Bäumchen" (Europa), "Schlau wie 4 – Band 3: Das Alte Ägypten. Ein Tag beim Kinderpharao" (Europa), "Der große Lord" (Headroom) von Raymond A. Scofield und "Liliane Susewind – Meine Songs" (Sauerländer Audio) von Tanja Stewner und Guido Frommelt.

Weitere Informationen

Kostenlos als Livebook online lesen:

Alle im Buchjournal 06-2017 vorgestellten Titel als digitale Vorschau in VLB-TIX ansehen: Buchjournal 06-2017

Übersicht der Buchjournal-Buchhandlungen: www.buchjournal.de/buchhaendlersuche

Über das Buchjournal

Das Buchjournal ist das meistgelesene Kundenmagazin für den deutschsprachigen Buchhandel. Herausgegeben vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels erscheint es sechsmal jährlich mit einer Druckauflage von jeweils 270.000 Exemplaren im Verlag der MVB. Das Kundenmagazin ist in mehr als 2.500 Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz kostenlos erhältlich.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben