Zehn Jahre Heyne Hardcore

"Underground mit Anspruch"

Vor zehn Jahren startete die Reihe Heyne Hardcore, 220 Bücher sind bislang erschienen: Programmleiter Markus Naegele zieht Bilanz über Tops und Flops.

Literatur abseits der eingetretenen Mainstream-Pfade: Das war die Idee, als 2005 beim Bier Heyne Hardcore geboren wurde. Mit sechs Taschenbüchern ging es im Herbst 2005 los, etwa mit einer Neuauflage von Linda Lovelace' "Ich packe aus!", Jack Ketchums verstörendem Klassiker "Evil", Richard Laymons "Rache" oder Jenna Jamesons Porno-Memoiren - fünf  der sechs Titel des Startprogramms sind heute noch immer lieferbar.

"Seitdem sind über 220 Bücher erschienen, die sich annähernd drei Millionen Mal verkauft haben", bilanziert Heyne Hardcore-Programmleiter Markus Naegele. Manch einer sei vor zehn Jahren skeptisch gewesen, habe der vermeintlichen "Schmuddel"-Reihe wenig Chancen gegeben. "Noch immer gibt es einzelne Stimmen und Kritiker, die einen Bogen um die Reihe machen. Aber sie werden weniger." Heyne Hardcore sei eines der ungewöhnlichsten Labels in der deutschen Verlagslandschaft ist, das für Underground, Erotik, Rock’n’Roll, und Spannung stehe. "Unser Ansatz war immer, Underground-Literatur mit Anspruch und frei von Klischees zu veröffentlichen. Statt greller Marketingaktionen haben wir auf die Qualität der Inhalte und eine klare, moderne Optik gesetzt." 

Nicht jedes Buch sei kommerziell erfolgreich gewesen, manches Thema zu ungewöhnlich für den breiten Markt, "und trotzdem sind wir stolz, diese Bücher gemacht zu haben: Ob es die russische Gesellschaftskritik eines Sergej Minajew war ('Seelenkalt'), Malcolm Beiths erschreckender Bericht über den mexikanischen Drogenkrieg ('El Chapo'), Michael Muhammad Knights radikales Statement eines modernen Muslims ('Taqwacore') oder Brett Forrests ungeheuerliche Reportage über Korruption im modernen Fußball ('Schattenspiele') - diese Bücher waren und sind wichtig."

Mit dem halbjährlich erscheinenden CORE-Magazin gibt es seit 2012 eine halbjährliche Zeitschrift, die Hintergründe zu Titeln liefert, Autoren zu Wort kommen lässt und Unterhaltsames bietet. Seit letztem Jahr findet in München monatlich die "It's a Hardcore Night" statt, ein Abend mit Literatur, Livemusik und DJs, der auf der Leipziger Buchmesse 2015 vom BuchmarktForum mit dem Sales Award in der Kategorie "Innovationspreis" ausgezeichnet worden ist.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben