In eigener Sache

Neue Bestsellerlisten von Media Control im Börsenblatt

Zum Beginn der Frankfurter Buchmesse startet das Fachmagazin Börsenblatt zusammen mit dem Marktforschungsunternehmen Media Control neue Bestsellerlisten mit spezifischen Auswertungen zusätzlicher Warengruppen und Formate. In jeder Ausgabe des Börsenblatts erscheint künftig ein sechsseitiges Bestseller-Ressort. Ein umfangreicher Bestseller-Bereich auf boersenblatt.net sowie ein eigener Newsletter ergänzen den neuen Themenschwerpunkt.

Der ausgebaute Themenschwerpunkt Marktforschung umfasst ein sechsseitiges Bestseller-Ressort mit wiederkehrenden und wechselnden Bestsellerlisten in jeder Heftausgabe des Börsenblatts. Dieses wird durch einen umfangreichen Bestseller-Bereich auf der Online-Plattform boersenblatt.net sowie einen eigenen Newsletter ergänzt. Dieser fasst jede Woche einen Tag vor Erscheinen der gedruckten Börsenblatt-Ausgabe die Highlights der Auswertungen zusammen – parallel zum Erscheinungstermin der jeweiligen E-Paper-Ausgabe. Damit Verlage und Sortimenter bereits frühzeitig sehr gut laufende Titel identifizieren können, hat die Redaktion spezielle Aufsteigerlisten konzipiert. Sie zeigen die zehn höchsten Sprünge innerhalb der TOP 100 im Vergleich zur Vorwoche.

"Mit unseren neuen Börsenblatt-Bestsellerlisten, die in Kooperation mit Media Control entstehen, bieten wir Buchhändlern und Verlegern einen deutlichen Mehrwert in Form zusätzlicher Orientierung. Wir liefern mit der Auswertung der zehn besten Aufsteiger innerhalb der TOP 100 wöchentlich einen Indikator dafür, welche Titel größere Absatzmöglichkeiten versprechen. So können alle Beteiligten ihre Planungen frühzeitig anpassen – und das bereits bevor die Titel in den eigentlichen Bestsellerlisten auftauchen. Zudem schließen wir mit unserem neuen Angebot Lücken bei den bisher in der Buchbranche genutzten Bestseller-Informationen, zum Beispiel mit den monatlichen thematischen Bestsellerlisten für Ratgeber. Dank der großen Verbreitung des Börsenblatts kann nahezu der gesamte stationäre Buchhandel noch besser am Geschäft mit Bestsellern teilhaben", erklärt Christina Schulte, die in der Chefredaktion des Börsenblatts das Ressort Bestsellerlisten verantwortet.

"Die von Media Control neu erstellten Bestsellerlisten im Börsenblatt basieren mit über 4.200 der insgesamt 9.000 täglich meldenden Verkaufsstellen auf der aktuell aussagekräftigsten deutschlandweiten Datenbasis. Wir freuen uns sehr, dass nach dem erfolgreichen Neustart des Branchen-Monitor Buch vom Börsenverein nun auch die MVB mit ihrem neuen umfassenden Bestseller-Portfolio auf die jahrzehntelange Buch-Bestseller-Expertise unseres Unternehmens setzt", ergänzt Ulrike Altig, Geschäftsführerin Media Control.

Auf der Frankfurter Buchmesse wird das neue Bestseller-Konzept der Börsenblatt-Redaktion unter anderem in der Veranstaltung "Bestsellerlisten verkaufen Bücher" vorgestellt und mit Buchhandelsvertretern und diskutiert. Termin: Mittwoch, 11.10.2017 | 13:00 – 14:00 Uhr | Halle 3.1, Stand H 85 | Forum Börsenverein

Übersicht der Bestsellerlisten im Börsenblatt

  • ganzseitige wöchentliche Einführung in die Ressort-Strecke
  • TOP 10 Aufsteiger der Woche in den Hardcover-Bestsellerlisten Belletristik, Sachbuch und Ratgeber
  • TOP 25 Belletristik Hardcover
  • TOP 25 Sachbuch Hardcover
  • TOP 25 Ratgeber Hardcover
  • TOP 25 zu wechselnden Inhalten, wie zum Beispiel einzelne Ratgeberthemen in allen Formaten (Hardcover, Paperback, Taschenbuch)

Übersicht der Bestsellerlisten auf boersenblatt.net

  • TOP 10 Aufsteiger der Woche Belletristik und Sachbuch in allen Formaten sowie Ratgeber Hardcover
  • TOP 25 Belletristik in allen Formaten wöchentlich sowie monatlich TOP 25 Krimi in allen Formaten
  • TOP 25 Sachbuch in allen Formaten
  • TOP 25 Ratgeber Hardcover sowie TOP 25 Essen und  Trinken in allen Formaten sowie TOP 25 zu weiteren wechselnden Ratgeberthemen in allen Formaten
  • TOP 25 Hörbuch und TOP 25 DVD, jeweils monatlich
  • TOP 25 E-Book Belletristik und TOP 25 E-Book Sachbuch, jeweils monatlich
  • TOP 25 Kinderbuch, Jugendbuch, Bilderbuch sowie Kinder- und Jugendsachbuch monatlich in allen Formaten

Die Highlights der wöchentlichen Börsenblatt-Bestsellerlisten lassen sich zudem als Newsletter abonnieren, der jeden Mittwochmorgen einen schnellen Blick auf die TOP-Platzierungen ermöglicht.

Erstellung und Datengrundlage

Die Börsenblatt-Redaktion erstellt die Bestsellerlisten im Sinne einer objektiven Dokumentation des Marktgeschehens – es gelten Preisuntergrenzen für die einzelnen Formate. Eine Übersicht aller Erstellungskriterien ist online verfügbar: www.boersenblatt.net/bestseller/erlaeuterungen

Alle Erhebungszeiträume sind in den jeweiligen Bestsellerlisten vermerkt und beziehen sich in der Regel auf die Vorwoche von Montag bis Sonntag bzw. den Vormonat, bei thematischen Sonderauswertungen kann es zu gesonderten Erhebungszeiträume kommen.

Die Zuordnung der einzelnen Titel nach Format (Hardcover, Paperback, Taschenbuch) und Warengruppe zu den verschiedenen Bestsellerlisten wird auf Basis der im Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) durch die Verlage hinterlegten Metadaten überprüft und vorgenommen. Die Einordnung in Taschenbuch und Paperback entspricht den im internationalen ONIX-Standard festgelegten Produktmerkmalen (Produkthöhe und Klappe). Gleichzeitig erhält die MVB wöchentlich Verkaufsrankings von Media Control, die als Parameter ins VLB einfließen werden.

Datengrundlage der erweiterten Börsenblatt-Bestsellerlisten ist eine Stichprobe von 4.200 Outlets aus den Verkaufszahlen von deutschlandweit rund  9.000 Verkaufsstellen, die das Baden-Badener Marktforschungsunternehmen Media Control wöchentlich ermittelt. Dazu gehören Sortimentsbuchhandlungen (inklusive E-Commerce-Umsätze), Internetbuchhandlungen, Bahnhofsbuchhandlungen, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte. Damit bilden die Daten insgesamt über 88 Prozent des deutschen Buchmarktes ab.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben