Übertragung der Rechte

Marke "Arche Kalender" künftig bei Jan Weitendorf

Der Arche Kalender Verlag und seine beiden Verlegerinnen Elisabeth Raabe und Regina Vitali wollen im kommenden Jahr alle bisher im Bereich der Kalenderproduktion bestehenden Rechte zur Nutzung der Marke "Arche" auf die Zürcher Arche Literatur AG und ihren Geschäftsführer Jan Weitendorf übertragen.

Elisabeth Raabe und Regina Vitali

Elisabeth Raabe und Regina Vitali © privat

Das geht aus einer von den Beteiligten gemeinsam verfassten Pressemitteilung vom heutigen Dienstag hervor. Mit der beabsichtigten Übertragung würde die von beiden Verlagen vor zehn Jahren vereinbarte Zusammenlegung des Brands unter der Führung der W1-Media-Gruppe von Jan Weitendorf abgeschlossen sein, heißt es weiter.

Die Arche Kalender 2018 sind nach wie vor über die Auslieferungen Prolit sowie Hain (Österreich) und AVA (Schweiz) zu beziehen.

Elisabeth Raabe und Regina Vitali werden in ihrem Verlag edition momente, Zürich-Hamburg, auch im kommenden Jahr ein Kalender- und Buch-Programm für 2018 vorlegen. Jan Weitendorf beabsichtigt laut Pressemitteilung, "Arche Kalender" in verschiedenen Formen und Ausgaben in der Arche Literatur Verlag AG mit einem Kalenderprogramm ab 2019 weiterzuführen.

Wie boersenblatt.net aus anderer Quelle erfuhr, ist die Verlagsvorschau der edition momente bereits in Auslieferung. Angekündigt werden darin - neben den bisher unter der Marke Arche bekannten Kalendern (Literatur, Musik, literarischer Küchenkalender, Kinderkalender) - auch ein Jazz-Kalender mit Texten von Roger Willemsen.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben