Bildergalerie: Die WUB in zehn Aktionen

Woche unabhängiger Buchhandlungen 2017 von Tamara Foshag

Wir blicken zurück auf die „Woche unabhängiger Buchhandlungen“ (WUB) 2017, die vom 04. bis 11. November stattfand. Seit 2014 präsentieren sich unabhängige Buchhandlungen in ganz Deutschland im Rahmen der WUB eine Woche lang von ihrer Schokoladenseite. Motivation hierfür ist es, Kunden von der Unverzichtbarkeit ihrer Indie-Buchhandlungen zu überzeugen und mit den verschiedensten Aktionen für den stationären Buchhandel zu begeistern. In diesem Jahr wurden rund 500 unterschiedliche Veranstaltungen für große und kleine Lese- und Literaturfans angeboten.

Wir blicken zurück auf die „Woche unabhängiger Buchhandlungen“ (WUB) 2017, die vom 04. bis 11. November stattfand. Seit 2014 präsentieren sich unabhängige Buchhandlungen in ganz Deutschland im Rahmen der WUB eine Woche lang von ihrer Schokoladenseite. Motivation hierfür ist es, Kunden von der Unverzichtbarkeit ihrer Indie-Buchhandlungen zu überzeugen und mit den verschiedensten Aktionen für den stationären Buchhandel zu begeistern. In diesem Jahr wurden rund 500 unterschiedliche Veranstaltungen für große und kleine Lese- und Literaturfans angeboten.

© Buch-Oase, Döbeln

Showkoch Bernhard Rosa stellte zur Eröffnung der WUB sein neues Kochbuch “Geheimnisse der Thai Küche” in der Buchhandlung Dannheimer in Kempten vor. Mit Kostproben seines leckeren Currys und seinen raffinierten Zutaten, aus denen er den echten asiatischen Geschmack der dortigen Küche hervorzauberte, begeisterte der Autor auch Asien-Kenner, wie Inhaber Frank Edele berichtet.

Showkoch Bernhard Rosa stellte zur Eröffnung der WUB sein neues Kochbuch “Geheimnisse der Thai Küche” in der Buchhandlung Dannheimer in Kempten vor. Mit Kostproben seines leckeren Currys und seinen raffinierten Zutaten, aus denen er den echten asiatischen Geschmack der dortigen Küche hervorzauberte, begeisterte der Autor auch Asien-Kenner, wie Inhaber Frank Edele berichtet.

© Buchhandlung Dannheimer, Kempten

Am Autoren-Samstag waren auch die Autoren Michael Kobr (links) und Volker Klüpfel (Mitte) als „Verkäufer“ zu Gast. „Die Kunden waren überrascht, dass die zwei nicht nur Krimis lesen, sondern sich breit über den Büchermarkt informieren“, erzählt Inhaber Frank Edele (rechts).

Am Autoren-Samstag waren auch die Autoren Michael Kobr (links) und Volker Klüpfel (Mitte) als „Verkäufer“ zu Gast. „Die Kunden waren überrascht, dass die zwei nicht nur Krimis lesen, sondern sich breit über den Büchermarkt informieren“, erzählt Inhaber Frank Edele (rechts).

© Buchhandlung Dannheimer, Kempten

Auch Nina Jenne aus der Buchhandlung im Wohld in Altenholz beteiligte sich am Autorensamstag. Da zuerst kein Autor anreisen konnte, nannte die Buchhändlerin den Tag „Super-Samstag“. Jenne kontaktierte Wolfgang Slawski über Instagram, der Autor sprang spontan ein und stellte sein Buch „Mein kleines Stadt-Wimmelbuch Kiel“ vor.

Auch Nina Jenne aus der Buchhandlung im Wohld in Altenholz beteiligte sich am Autorensamstag. Da zuerst kein Autor anreisen konnte, nannte die Buchhändlerin den Tag „Super-Samstag“. Jenne kontaktierte Wolfgang Slawski über Instagram, der Autor sprang spontan ein und stellte sein Buch „Mein kleines Stadt-Wimmelbuch Kiel“ vor.

© Buchhandlung im Wohld, Altenholz

Drei Kunden waren sehr interessiert ein "Kurzzeitpraktikum" zu machen und hinter die Kulissen der Buchhandlung im Wohld zu blicken. Auch der NDR war zu Gast.

Drei Kunden waren sehr interessiert ein "Kurzzeitpraktikum" zu machen und hinter die Kulissen der Buchhandlung im Wohld zu blicken. Auch der NDR war zu Gast.

© Buchhandlung im Wohld, Altenholz

„Shakespeare trifft Jacques Brel“: Iris Degenhardt empfing am Dienstag den Schauspieler Uwe Neumann (rechts) und den Flamenco-Gitarrist Georg Kempa (links) in ihrer Buchhandlung Degenhardt in Mönchengladbach.

„Shakespeare trifft Jacques Brel“: Iris Degenhardt empfing am Dienstag den Schauspieler Uwe Neumann (rechts) und den Flamenco-Gitarrist Georg Kempa (links) in ihrer Buchhandlung Degenhardt in Mönchengladbach.

© Buchhandlung Degenhardt, Mönchengladbach

Mit ihrem Programm "Liebeskatastrophen" verwandelten die beiden Künstler die Buchhandlung in ein ganz besonderes Theater. Sie spannten den Bogen von Minidramen Shakespeares zu deutschadaptierten Chansons von Jaques Brel und Charles Aznavour und begeisterten so rund 60 Zuschauer - und die Buchhändler obendrein.

Mit ihrem Programm "Liebeskatastrophen" verwandelten die beiden Künstler die Buchhandlung in ein ganz besonderes Theater. Sie spannten den Bogen von Minidramen Shakespeares zu deutschadaptierten Chansons von Jaques Brel und Charles Aznavour und begeisterten so rund 60 Zuschauer - und die Buchhändler obendrein.

© Buchhandlung Degenhardt, Mönchengladbach

Nadine Nitsche, Inhaberin der Buchhandlung geschichten*reich (rechts), und die Künstlerin Ronia Adl-Tabatabai begrüßten zehn Teilnehmer zum Handlettering-Workshop in der Buchhandlung in Seligenstadt.

Nadine Nitsche, Inhaberin der Buchhandlung geschichten*reich (rechts), und die Künstlerin Ronia Adl-Tabatabai begrüßten zehn Teilnehmer zum Handlettering-Workshop in der Buchhandlung in Seligenstadt.

© geschichten*reich, Seligenstadt

Nach ersten Schwungübungen wurden die Teilnehmer in die Grundregeln des Letterings eingeführt und bekamen von Adl-Tabatabai den Unterschied zur Kalligrafie erklärt. Anschließend durfte alles ausprobiert werden. Die Teilnehmer waren begeistert, Folgetermine sind geplant.

Nach ersten Schwungübungen wurden die Teilnehmer in die Grundregeln des Letterings eingeführt und bekamen von Adl-Tabatabai den Unterschied zur Kalligrafie erklärt. Anschließend durfte alles ausprobiert werden. Die Teilnehmer waren begeistert, Folgetermine sind geplant.

© geschichten*reich, Seligenstadt

Während der WUB dachte die Buchhandlung Dr. Schenk auch an die kleinen Kunden. Bei der Buchhandlungsrallye „Schatzsuche im Märchenwald“ durften die Kids mit Schatzkarten ausgestattet die Buchhandlung entdecken. Im Januar gibt es für Kinder von 10 bis 13 Jahren nochmal die Möglichkeit, auf Entdeckungsreise zu gehen, wie Inhaberin Melena Renner verrät.

Während der WUB dachte die Buchhandlung Dr. Schenk auch an die kleinen Kunden. Bei der Buchhandlungsrallye „Schatzsuche im Märchenwald“ durften die Kids mit Schatzkarten ausgestattet die Buchhandlung entdecken. Im Januar gibt es für Kinder von 10 bis 13 Jahren nochmal die Möglichkeit, auf Entdeckungsreise zu gehen, wie Inhaberin Melena Renner verrät.

© Buchhandlung Dr. Schrenk, Gunzenhausen

Ein Elternabend zum Thema "Vorlesen macht stark" fand im Kindergarten St. Elisabeth in Möhrendorf/ Erlangen statt. Antje Wiese-Käppner bietet mit ihrem Büchermobil Veranstaltungen, wie zum Beispiel im Rahmen der WUB die Aktion „Bücher wachsen nicht auf Bäumen“, für Kinder an.

Ein Elternabend zum Thema "Vorlesen macht stark" fand im Kindergarten St. Elisabeth in Möhrendorf/ Erlangen statt. Antje Wiese-Käppner bietet mit ihrem Büchermobil Veranstaltungen, wie zum Beispiel im Rahmen der WUB die Aktion „Bücher wachsen nicht auf Bäumen“, für Kinder an.

© Büchermobil

Die Eltern waren fasziniert zu hören, wie wichtig die Beschäftigung mit Büchern ab der frühesten Kindheit ist und wie vielseitig ihre Kinder davon profitieren.

Die Eltern waren fasziniert zu hören, wie wichtig die Beschäftigung mit Büchern ab der frühesten Kindheit ist und wie vielseitig ihre Kinder davon profitieren.

© Büchermobil

Buchhändler Sebastian Thomann aus der Buchhandlung am Rathaus in Burglengenfeld las am WUB-Sonntag aus den Märchen von Rumpelstilzchen bis zu den Bremer Stadtmusikanten. Begleitet wurde er von den Musikern Tobias und Markus Raith von Acoustic Music. Ein leckeres 3-Gang-Menü, in Kooperation mit dem Restaurant WIP, verzauberte in den Pausen zwischen den Kapiteln die Gaumen der Zuhörer, die derweil kräftig über die Geschichten diskutierten.

Buchhändler Sebastian Thomann aus der Buchhandlung am Rathaus in Burglengenfeld las am WUB-Sonntag aus den Märchen von Rumpelstilzchen bis zu den Bremer Stadtmusikanten. Begleitet wurde er von den Musikern Tobias und Markus Raith von Acoustic Music. Ein leckeres 3-Gang-Menü, in Kooperation mit dem Restaurant WIP, verzauberte in den Pausen zwischen den Kapiteln die Gaumen der Zuhörer, die derweil kräftig über die Geschichten diskutierten.

© Buchhandlung am Rathaus, Burglengenfeld

Zusammen mit der Schmuckdesignerin Karolina Kempe von Talismanart aus Döbeln konnten die Besucher der Buchhandlung Oase aus alten Büchern, Buchumschlägen und Notenheften individuelle Stücke gestalten.

Zusammen mit der Schmuckdesignerin Karolina Kempe von Talismanart aus Döbeln konnten die Besucher der Buchhandlung Oase aus alten Büchern, Buchumschlägen und Notenheften individuelle Stücke gestalten.

© Buch-Oase, Döbeln

Ohrringe, Ringe oder Ketten: Beim „Buchschmuck basteln“ waren der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Bald wird die Aktion noch einmal stattfinden, so Lisa Panke-Deutscher aus der Buchhandlung Oase.

Ohrringe, Ringe oder Ketten: Beim „Buchschmuck basteln“ waren der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Bald wird die Aktion noch einmal stattfinden, so Lisa Panke-Deutscher aus der Buchhandlung Oase.

© Buch-Oase, Döbeln

„Germanistik ist heilbar“ – diese Behauptung stellte Philipp Scharrenberg, amtierender deutschsprachiger Poetry Slam Champion, gleichsam als Motto in den Mittelpunkt seines neuen Kabarettprogramms. Die Buchhandlung Dorn in Neustadt an der Aisch hatte den Künstler am Freitagabend der WUB in das Wirtshaus „Scharfen Eck“ eingeladen. Die begeisterten Kabarettfreunde füllten die Halle bis auf den letzten Platz, sodass sogar einige draußen bleiben mussten.

„Germanistik ist heilbar“ – diese Behauptung stellte Philipp Scharrenberg, amtierender deutschsprachiger Poetry Slam Champion, gleichsam als Motto in den Mittelpunkt seines neuen Kabarettprogramms. Die Buchhandlung Dorn in Neustadt an der Aisch hatte den Künstler am Freitagabend der WUB in das Wirtshaus „Scharfen Eck“ eingeladen. Die begeisterten Kabarettfreunde füllten die Halle bis auf den letzten Platz, sodass sogar einige draußen bleiben mussten.

© Buchhandlung Dorn

Am 9. November bot die Buchhandlung Isartal in Ebenhausen eine Bühne für den bekannten Schauspieler Stefan Merki, der aus Kurt Tucholskys „Schloss Gripshom“ las. Merki ist unter anderem aus verschiedenen Tatort-Folgen bekannt und wurde von Matthias Well aus der Musikerfamilie Well an der Geige begleitet.

Am 9. November bot die Buchhandlung Isartal in Ebenhausen eine Bühne für den bekannten Schauspieler Stefan Merki, der aus Kurt Tucholskys „Schloss Gripshom“ las. Merki ist unter anderem aus verschiedenen Tatort-Folgen bekannt und wurde von Matthias Well aus der Musikerfamilie Well an der Geige begleitet.

© Buchhandlung Isartal, Ebenhausen

Am Ende bekam Stefan Merki von einer Kundin (Mitte) eine der ersten Ausgaben des Rowohlt Verlags von „Schloss Gripshom“ im Zeitungsformat überreicht. „Das war ein wirklich großartiger Abend mit ungefähr 80 begeisterten Gästen“, so die Geschäftsführerin Sophie von Lenthe.

Am Ende bekam Stefan Merki von einer Kundin (Mitte) eine der ersten Ausgaben des Rowohlt Verlags von „Schloss Gripshom“ im Zeitungsformat überreicht. „Das war ein wirklich großartiger Abend mit ungefähr 80 begeisterten Gästen“, so die Geschäftsführerin Sophie von Lenthe.

© Buchhandlung Isartal, Ebenhausen

Bildergalerien

nach oben